Bewährungsproben der Wissenschaft
Prof. Dr. Marcello Truzzi (1935-2003)

Gerd Hövelmann

Zeitschrift für Anomalistik, Band 5 (2005), S. 5-30.

Artikel im Volltext als PDF

Einführung

Am Nachmittag des 2. Februar 2003 starb in Great Lake, Michigan, 67jährig der amerikanische Soziologe Prof. Dr. Marcello Truzzi nach einem Krebsleiden, dessen er sich mehrere Jahre lang mit der ihm eigenen Willenskraft und Leidenschaft erwehrt hatte. Marcello Truzzi kann als Initiator und entscheidender Vordenker sowie als einflussreicher Moderator des Diskurszusammenhangs der "Anomalistik" gelten. Und das ist nur eines, wenn auch kein geringes, seiner Verdienste.

Inhalt

  • Eine persönliche Vorbemerkung
  • Grundzüge einer Vita
  • Marcello Truzzi, Mann des Zirkus
  • Marcello Truzzi, der Soziologe
  • Marcello Truzzi von A bis Z – Anomalist und Zetetiker
  • Marcello Truzzi, der Zauberer
  • Marcello Truzzi, der Sammler
  • Marcello Truzzi, die Quelle
  • Marcello Truzzi, der Freund

Gerd H. Hövelmann, M.A., war über ein Jahrzehnt wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie der Universität Marburg und ist seit 1993 selbständig. Er betreut in der Zeitschrift für Anomalistik die Rubrik "Rezensionen". Anschrift: Hövelmann Communication, Carl-Strehl-Str. 16, D-35039 Marburg, E-Mail: hoevelmann@anomalistik.de.